Die Prognose für Weihnachten 2021

19.12.2021

Die Prognose für Weihnachten 2021

Alle Jahre wieder kommt das Christuskind – und die Frage, wie das Wetter zu Weihnachten wird. Erste Berechnungen der weiter in die Zukunft reichenden Wettermodelle gibt es meist schon zwei Wochen zuvor – diese ändern sich allerdings noch ständig. So prognostizierte der erste Modelllauf des ECMWF Modells (European Centre for Medium-Range Weather Forecasts), der bis zum 24.12. ging, tatsächlich Schnee für diesen Tag. Aktuelle Modellläufe haben das allerdings nicht mehr im Gepäck. Nun aber dazu, wie das Wetter im Südosten Österreichs für die Weihnachtsfeiertage im Detail aussieht. Sollte es bei den Wettermodellen noch zu gravierenden Änderungen kommen, so könnte es noch eine Aktualisierung des Artikels geben.

Donnerstag, der 23.12.

Der Donnerstag wird ein eher grauer Tag, mit einem Tiefstwert um die – 4 bis – 5 Grad und einem Tageshöchstwert um die 3 Grad Celsius. Die aufziehende Wolkendecke verhindert am Abend das Auskühlen, so dürfte der Tag ohne Minusgrade enden. Niederschlag ist noch keiner zu erwarten.

Freitag, der 24.12.

Aufgrund der Wolkendecke startet der Heilige Abend mit Temperaturen um die 1 bis 2 Grad plus. Im Laufe des Tages kommt Südwestwind auf und bringt warme Luft mit sich. Als Höchstwert sind bis zu 8 Grad plus zu erwarten. Auch die Sonne kann am Nachmittag durchkommen. Einmal mehr also genau das Gegenteil von „Weihnachtswetter“.

Samstag, der 25.12.

Am Samstag kommt dann erstmals etwas Bewegung in die Wetterküche. Ab den frühen Morgenstunden dürfte es Niederschlag geben. Allerdings bewegen sich die Temperaturen an diesem Tag zwischen 2 bis 4 Grad plus – der Niederschlag wird demnach als Regen fallen. In der Nacht auf Sonntag dreht der Wind dann auf Nordost.

Sonntag, der 26.12.

Mit dem Nordostwind sickert im Laufe der Nacht kältere Luft ein. Der Niederschlag geht möglicherweise in Schnee über. Der Großteil des Niederschlages ist aber bereits am Vortag als Regen gefallen. So könnte es den ganzen Stefanitag lang leicht schneien, große Mengen sind nicht zu erwarten. Ob sich angesichts der nassen und warmen Böden eine dünne Schneedecke bilden kann, bleibt abzuwarten. Am Abend klingt der Schneefall voraussichtlich dann auch schon wieder ab.

Der weitere Trend

Der Montag (27.12.) startet grau in grau bei Temperaturen um die – 2 Grad. Tagsüber steigen die Temperaturen auf zwei Grad plus. Am Abend könnte die Sonne die Wolkendecke durchbrechen.

Der Dienstag (28.12.) wird dann schon wieder wärmer. Am Morgen gibt es zwar Frost, Tagsüber kommt das Thermometer aber schon auf bis zu 6 Grad. Eventuell liegen gebliebener Schnee wird also nicht all zu lange für Wintergefühle sorgen.



Niederschlagsprognose vom 23.12. bis zum 28.12.

Modell: ECMWF HRES | Berechnung vom 19. Dezember (00Z) | Quelle: wxcharts.com

Schneehöhenprognose vom 23.12. bis zum 28.12.

Modell: ECMWF HRES | Berechnung vom 19. Dezember (00Z) | Quelle: wxcharts.com


Quellen:

Prognose basiert auf dem ECMWF Modell (Modelllauf: 19.12., 00Z)Daten von: windy.com, wxcharts.com, ECMWF Charts
Wetterkarten: wxcharts.com