Der Herbst 2021

05.12.2021

Der Herbst 2021

Der meteorologische Herbst 2021 ist vorbei. In diesem Artikel gibt es allgemeine Daten aus dem Bezirk Jennersdorf sowie Informationen darüber, wie sich der Herbst 2021 im langjährigen Vergleich darstellt.

Eckdaten zum Herbst

Der meteorologische Herbst 2021 brachte in Windisch-Minihof insgesamt 175 Liter Niederschlag. Am meisten Niederschlag gab es mit 72 Litern im November, gefolgt vom September mit 65 Litern und zu guter Letzt der Oktober mit mageren 38 Litern pro Quadratmeter. Der Temperatur-Höchstwert des meteorologischen Herbsts war am 15. September und beträgt 28,4 °C. Im September gab es auch noch 6 Sommertage (Tage über 25 °C). Der Tiefstwert dieser drei Monate liegt bei – 6,1 °C und war am 30. November. Den ersten Morgenfrost des Winters 2021/22 gab es am 14. Oktober und somit knapp in der ersten Oktoberhälfte – statistisch am öftesten gab es den ersten Morgenfrost in den Jahren 2000 bis 2020 in der ersten Novemberhälfte. Insgesamt begannen im Bezirk Jennersdorf 16 Tage in diesem Herbst mit Temperaturen unter null Grad – das ist eher viel. Den ersten Schnee gab es am 27. November, statistisch gesehen reiht sich das als „nicht außergewöhnlich“ ein. Insgesamt fielen 5 Zentimeter Schnee.

Langzeitvergleich

Alle Daten und Bilder in diesem Absatz stammen von der ZAMG (© ZAMG)

Im Vergleich zum Mittel von 1961 bis 1990 war der Herbst in diesem Jahr an der ZAMG-Station Bad Gleichenberg um 0,7 °C zu warm. Niederschlagstechnisch gab es an dieser Station von den im Mittel von 1961 bis 1990 üblichen 203 l/m² nur 150 l/m². Im Vergleich mit dem Zeitraum 1961 bis 1990 war der Herbst österreichweit um 19 Prozent sonniger. Großteils war dieser Herbst auch österreichweit auf den Bezugszeitraum von 1961 – 1990 gesehen zu warm (siehe Grafik unten) und zu trocken.

Abweichungen der Temperatur der Herbstmonate (September, Oktober, November) zum Mittel 1961-1990

Grafik: © ZAMG (CC BY-NC 2.0)


Quellen & Copyright:

Daten im Absatz "Eckdaten zum Herbst": © SEISEBAWETTERDaten im Absatz "Langzeitvergleich" + Grafik: © ZAMG