Sommer 2020 so feucht wie seit 11 Jahren nicht mehr!

02.09.2020

Sommer 2020 so feucht wie seit 11 Jahren nicht mehr!

Der Frühling 2020 war so trocken wie lange nicht mehr, doch mit dem Juni nahm diese Trockenheit ein Ende. Nach dem sehr trockenen Frühling folgte dann ein Sommer, der so feucht war wie keiner in den letzten 10 Jahren. Da es in zehn Jahren keinen vergleichbaren Sommer gab, wurde ich erst im 11. Jahr, dem Jahr 2009 fündig. Doch sogar dieses Jahr haben die drei Sommermonate im Jahr 2020 mit insgesamt 476 l/m² übertroffen. Das Meiste dieses Niederschlages fiel übrigens in Verbindung mit Gewittern, leider gab es im Südburgenland sowie in der Südoststeiermark auch einige Überflutungen und Hagel. Im Vergleich zum letzten Jahr hat es im heurigen Juni, Juli und August sogar doppelt so viel geregnet wie 2019. Sieht man sich nun die Anzahl der Hitzetage an, sieht man auch, dass diese im heurigen Sommer eher rar waren. Mit insgesamt 14 Hitzetagen von Juni bis August liegt 2020 unter dem Schnitt von 2000-2019, welcher bei 20 Hitzetagen pro meteorologischem Sommer liegt. Auch Tropennächte (Temperatur fällt in der Nacht nicht unter 20 °C) gab es heuer keine. Hitzewellen, wie es sie in den letzten Jahren gegeben hat, blieben ebenfalls aus, lediglich einmal gab es drei Hitzetage in Folge.

Copyright:

Diagramme: © SEISEBAWETTER