Gewitterzelle legt 700 Kilometer zurück

24.05.2020

Gewitterzelle legt 700 Kilometer zurück

Eine Gewitterzelle, die am 15. Mai um 6:35 Uhr ihren Ursprung im Südburgenland (Raum Rechnitz) hatte, hat sich als sehr ausdauernd erwiesen. Sie hat innerhalb von zehn Stunden eine Strecke von knapp 700 Kilometer mit gleichbleibender Intensität zurückgelegt und fand ihr Ende dann um 16:30 im Zentrum der Ukraine (siehe Illustration). Das Lange Überleben und der lineare Verlauf der Zelle lässt sich mit günstigen Winden erklären, die einem schwachen Luftmassenwechsel vorgelagert waren.

Blitzkarte des 15. Mai, die den Verlauf gut zeigt

Quelle: blitzortung.org • CC BY-SA 4.0

Quellen:

Blitzkarte: blitzortung.org