Die Prognose für Weihnachten 2019

19.12.2019

Die Prognose für Weihnachten 2019

Der Dezember war bis jetzt einmal mehr zu warm, speziell in den letzten Tagen durch Südföhn, der Luft aus Nordafrika zu uns gebracht hat. Daher stellt man sich wie jedes Jahr die Frage: Wie wird das Wetter während der Weihnachtsfeiertage und vor allem am Heiligen Abend? Diese Frage lässt sich nun schon mit ziemlicher Sicherheit beantworten, eines aber vorneweg: Schnee wird es im Jahr 2019 mit hoher Wahrscheinlichkeit keinen mehr geben. Nun zu den Prognosen im Detail:

Der 21.12. und 22.12.:

Am Samstag und am Sonntag vor dem Heiligen Abend wird es Regen geben. Die Temperaturen gehen leicht zurück, bleiben aber um die 10° Marke. Ab Sonntag soll es dann einstellig werden.

Montag, der 23.12.:

Am Montag hören die Niederschläge auf, die Temperaturen bleiben ähnlich wie am Vortag.

Dienstag, der 24.12.:

Am Heiligen Abend sollte es dann weiter abkühlen, jedoch werden sich die Temperaturen noch immer über der Null-Grad-Marke bewegen. Es wird meist etwas bewölkt sein, jedoch bei einer NW-Lage im Wesentlichen niederschlagsfrei bei uns im Südburgenland. Der Nordstau, bis in die Obersteiermark, könnte aber sogar ein paar Schneeflocken abbekommen.

Mittwoch, der 25.12.:

Am Christtag ändert sich wenig, es soll noch sonniger werden.

Donnerstag, der 26.12.:

Auch der Stefanitag bringt wenig Neues, jedoch mit der anhaltenden NW-Lage soll es weiter abkühlen, sodass sich der Tageshöchstwert schon der Null-Grad-Grenze annähern wird.

Der weitere Trend:

In der Zeit zwischen Stefanitag und Silvester kühlt es weiter ab und die Temperaturen sind der Jahreszeit schon eher entsprechend. In den Nächten gibt es dann meist wieder Frost und um den Jahreswechsel soll es sogar tagsüber kaum noch Temperaturen im Plus-Bereich geben. Niederschlag wird es voraussichtlich keinen geben, sollten sich die Wettermodelle aber noch ändern, so wird dieser höchstwahrscheinlich in Form von Schnee fallen.


7-Tages Prognose unter: www.seiseba.at/prognose

Messwerte unter: www.seiseba.at/messwerte

Prognosequelle: daswetter.at